· 

Überverantwortung in der Mitarbeiterführung

In suchtkranken oder anders dysfunktionalen Familien verschieben sich die Rollen zwischen Eltern und Kindern in einer Weise, die die Kinder überverantwortlich machen, und sie später im Berufsleben ihre Führungsrolle weiterhin ohne gesunde Verantwortlichkeiten und gesunde Grenzen ausüben lassen.

Wenn du in deiner Familie, in der die Eltern mit ihrer Suchtkrankheit oder mit ihrem suchtaktiven Partner beschäftigt waren, die Rolle des “Helden” oder “Machers” übernommen hast, warst du hauptsächlich damit beschäftigt, Aufgaben der Erwachsenen zu übernehmen (zBsp Haushalt, Geschwister hüten etc.).

 

Du warst dann wahrscheinlich leistungsorientiert, überverantwortlich und brauchtest Zustimmung und Anerkennung von anderen, was unbewusst bis heute der Fall ist. In deinem Erwachsenenleben bist zu vielleicht ein Workaholic, ein Leistungstier, kannst nicht nein sagen und bist bis heute überverantwortlich und extrem zuverlässig auch wenn es nicht angebracht ist. Du bist eine ideale Führungskraft für viele Unternehmen, die ähnlich dysfunktional sind, wie deine Familie es in deiner Kindheit war oder du gestaltest dein Unternehmen unbewusst ganz ähnlich dem des Systems deiner Ursprungsfamilie.

 

Es kann sein, dass du Macht ausübst, um deine Mitarbeiter zu kontrollieren und ihnen nicht vertrauen kannst, was bedeutet, dass du die Last der Verantwortung einer Aufgabe zwar delegierst aber die Entscheidungskompetenz bei dir behältst. Das nimmt deinen Führungsverantwortlichen die Kraft, ihre Führungsaufgabe wirklich erfüllen zu können. Sie verlieren die Autorität in der Führung und ihr Team, für das sie eigentlich verantwortlich sind, wird unführbar. Organisatorische Konflikte entstehen und viel Energie läuft in Konflikte, statt in die Leistung, die ein Team erbringen sollte.

 

Sobald dir diese Verbindung zwischen deiner Kindheit und deinem heutigen Berufsleben bewusst wird, kannst du beginnen, neue Verhaltensweisen zu entwickeln, die dir unter anderem einen stabilen Selbstwert, ein gesundes Verantwortungsgefühl und angemessene, respektvolle Grenzen zu deinen Kunden, Mitarbeitern und Autoritätspersonen schenken. Machtausübung und Kontrolle werden ersetzt durch Vertrauen, Gelassenheit und Menschlichkeit, sowie durch kraftvolle Klarheit in der Organisation und Führung deines Unternehmens.


Andere Blogbeiträge



Kommentar schreiben

Kommentare: 0