Helgas Lebensweg

... und einige Puzzleteile meines Lebens

helga neulinger erwachsene kind

Mein Aufwachsen in einer seit Generationen alkoholkranken Familie hatte seit meiner Entwicklung im Mutterleib gravierende Auswirkungen auf mein Leben. Meine tief verletzten und traumatisierten Eltern haben [...]

dysfunktionale familienstruktur

Als mein Leben mit 35 Jahren privat und persönlich an einem schmerzvollen Tiefpunkt angekommen war, habe ich durch eine Fügung ein Buch zum Thema „Familienkrankheit Alkoholismus“ gelesen [...]

loslassen der kontrolle neulinger

Um in der überwältigenden und schmerzvollen Welt meines dys-funktionalen Familiensystems zumindest die Illusion von Sicherheit aufrecht-zuerhalten, habe ich versucht, mich und andere zu kontrollieren. Zu meiner Art der Kontrolle gehörte es [...]



Meine dysfunktionale Familie war ein Ort ohne echtes Mitgefühl, ein Ort ohne wahre Gefühle. Die co-abhängigen Verhaltens-weisen inkludierten die strikte Regel, „nicht zu fühlen“, weil  [...]

identität zurückgewinnen neulinger

In einem Familiensystem ohne respektvolle Grenzen vor sich selbst und anderen ist es für ein Kind nicht möglich, zum eigenen Selbst eine Beziehung aufzubauen und ein stabiles Selbst zu entwickeln. [...]

Zu meinen grundlegenden inneren Haltungen als „erwachsenes Kind“ gehörte auch die tiefe Angst vor Autoritäts-personen, da meine Eltern als erste Autoritäten in meinem Leben ihre damit verbundene Macht auch missbraucht hatten.  [...]



gesunde verantwortung

Meine herausragende Familienrolle war es, eine Macherin, eine Familienheldin zu sein, die die anderen in Überverantwortung stärkte, stützte und führte.  [...]

Seit meiner frühen Kindheit war ich entsprechend meiner Familienrolle als „Heldin“ bzw. „Macherin“ in der Rolle, Menschen zu führen. [...]

Wir erzeugen – auch im Beruf – so lange dieselben dysfunktionalen und verletzenden Beziehungssysteme, bis wir uns aller verdrängten Ängste und Schmerzen  [...]



Konflikte nach außen zeigen unsere inneren unbewussten Konflikte. Solange ich mich als Opfer von Menschen und Umständen verstand oder zum Täter wurde  [...]

Die ständige Angst, die Unverbundenheit, der damit verbundene Stress und das omnipräsente Verleugnen meiner Gefühle, Unzulänglichkeiten und Schwächen  [...]

Als „erwachsenes Kind“ war ich damit beschäftigt, für meine Eltern und meine neun Geschwister da zu sein und sie zu unterstützen, sie zufriedenzustellen, sie ruhig zu stimmen oder  [...]



Meine Gabe der Einfühlsamkeit habe ich als Kind und später in den weiteren unbewussten Jahren meines Lebens dafür eingesetzt, meine unsicheren und unzuverlässigen Bezugspersonen  [...]

schlüsselsprache neulinger

Schon als Jugendliche habe ich viel gelesen, um mich fachlich in gesundheitlichen und psychologischen Themen zu bilden, weil ich die Mitglieder meiner Familie und mich selbst unterstützen wollte.  [...]

Um die Schmerzen, das Verlassen-Sein, das Nicht-Gewollt-Sein oder die Ohnmacht in meinem Leben nicht spüren zu müssen und diese leidvollen Zustände   [...]



Mein Elend als Co-Abhängige kam auch daher, dass mich niemand gelehrt hatte, eine liebevolle, verbundene, vertrauensvolle, sichere, ebenbürtige Beziehung zu mir,  [...]

Die größte Sehnsucht unserer Seele (des Geistigen in uns) ist die der Rückverbindung zu dem bewussten, intelligenten und liebenden Geist, der uns geschaffen hat und sich  [...]


Zum Schluss noch einige Fakten

Name: Mag. (FH) Helga Neulinger

Geburtsdatum: 31.01.1976

Geburtsort: Amstetten/Niederösterreich

  • seit 2015 selbstständig als Führungscoach und einfühlsame Begleiterin
  • Ausbildung "Einfühlsames Begleiten"
  • Ausbildung zum systemischen Coach
  • Studium der Unternehmensführung an den FH Wien Studiengängen
  • 5 Jahre Geschäftsführerin von  zwei Dienstleistunsgbetrieben
    Führung von 120 Mitarbeitern
  • Studium der Unternehmensführung an den FH Wien Studiengängen
  • Diplomarbeit „Coaching für ArbeitnehmerInnen am Rande von Burnout“
mag helga neulinger